Menü
Cebit

Prognose: 2011 erreichen Tablets 10 Prozent Marktanteil

vorlesen Drucken Kommentare lesen 29 Beiträge

Nur noch 28 Prozent der 14,8 Millionen dieses Jahr in Deutschland verkauften Rechner werden stationäre PCs sein, prognostiziert der Branchenverband Bitkom im Umfeld der CeBIT. Tablets sollen demnach auf einen Marktanteil von 10 Prozent kommen (1,5 Millionen Stück) und die Netbooks (gefallen auf 8 Prozent, 1,2 Millionen) hinter sich lassen. Den dicksten Batzen nehmen die Notebooks (ohne Netbooks) ein: 54 Prozent. Das Marktvolumen soll laut Bitkom auf insgesamt 6,9 Milliarden Euro steigen, davon alleine 770 Millionen Euro für Tablets.

Stationäre PCs werden wenn nicht verschrottet, dann zumindest immer seltener erneuert.

(Bild: Bitkom)

2011 wird sich in Deutschland die Zahl der verkauften Tablets demnach nahezu verdoppeln: von 800.000 im Vorjahr auf 1,5 Millionen Stück. Für 2012 erwartet der Verband einen Absatz von 2,2 Millionen Tablets. Wie unsicher solche Prognosen sind, zeigt ein Vergleich mit der Bitkom-Prognose vom Januar: Da hatte Bitkom für 2010 lediglich 450.000 Tablets gezählt. (jow)