Menü

Programm der Wikimedia-Konferenz 2005 steht fest

vorlesen Drucken Kommentare lesen 14 Beiträge

Anfang August wird in Frankfurt am Main unter dem Titel Wikimania 2005 die erste internationale Wikimedia-Konferenz stattfinden. Nunmehr ist auch das Programm der Tagung rund um die freie Online-Enzyklopädie und über das Prinzip der frei editierbaren Wikis festgeklopft; die Organisatoren haben es vorerst in einer englischsprachigen Variante veröffentlicht.

In diversen Veranstaltungen sollen Besucher die "Inhalte, die Technologie, die Soziologie und das Potenzial von Wikis aktiv erkunden", beschreiben die Wikimania-Macher das Ziel der Konferenz. Jimmy Wales, Gründervater von Wikipedia und der Mutterorganisation Wikimedia, soll die Konferenz eröffnen. Und Ward Cunningham, Entwickler des ersten Wiki, soll in einer Keynote die Geschichte der Wiki-Technik darstellen. Richard Stallman, Gründer der Free Software Foundation und des GNU-Projekts, soll als Ober-Guru der Freie-Software-Bewegung darstellen, "warum Software wie das von Freiwilligen entwickelte Betriebssystem GNU/Linux und Projekte wie Wikipedia vor sehr ähnlichen Herausforderungen stehen".

Die Online-Enzyklopädie Wikipedia ist für die Veranstalter nur das prominenteste Beispiel eines Wikis, mit dem sich Online-Inhalte von einer Community gestalten, frei editieren und weiterentwickeln lassen: "Das Einsatzgebiet von Wikis reicht von unternehmensinternen Wissensdatenbanken bis hin zu ambitionierten Projekten wie dem Wiki-Wörterbuch Wiktionary oder der Nachrichtenquelle Wikinews."

Die Wikimania findet vom 4. bis 7. August in Frankfurt am Main im Haus der Jugend statt. Vom 1. August bis zum 3. August treffen sich Entwickler und Nutzer der Wiki-Software MediaWiki zu den "Hacking Days". Eintrittskarten für die Konferenz sind noch per Online-Registrierung für 20 Euro (Tagesticket) beziehungsweise 50 Euro (gesamte Konferenz) erhältlich. (jk)