Programmierwettbewerb für Cisco-Router

Insgesamt 100.000 US-Dollar Preisgelder lobt Cisco für die Gewinner aus.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 22 Beiträge
Von
  • Mirko Dölle

Noch bis zum 14. Januar können sich Entwickler für die erste Phase des Programmierwettbewerb rund um Ciscos Application Extension Platform (AXP) qualifizieren. Als Preisgelder hat der Netzwerkausrüster insgesamt 100.000 US-Dollar ausgelobt.

Ziel des Wettbewerbs ist die Entwicklung neuer Linux-basierter Anwendungen für Ciscos Integrated-Services-Router (ISR). Dabei müssen die Teilnehmer bis zum Ende der ersten Phase Mitte Januar ihre Programmkonzepte einreichen, von denen eine Jury zehn auswählt. Diese zehn Konzepte sollen dann in der zweiten Phase bis Mai 2009 in die Praxis umgesetzt werden, woraufhin sie die Jury erneut bewertet – und die ersten drei Plätze kürt. Der Gewinner bekommt 50.000 US-Dollar, für den zweiten Platz gibt es 30.000 und für den dritten noch 20.000 Dollar. (mid)