Menü

Projektmanagement-Tool Zenkit führt Aufgaben-Hierarchien ein

Mit Zenkit lassen sich Aufgaben nach Hierarchien und in Teilaufgaben strukturieren und filtern. Das Projektmanagement-Tool will damit mehr Übersicht schaffen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 22 Beiträge

(Bild: Screenshot_Zenkit)

Von

Die größte Schwierigkeit von Projektmanagement-Tools ist die mangelnde Übersichtlichkeit bei besonders umfangreichen Projekten. Zenkit will dafür eine Lösung gefunden haben. Der Anbieter aus Deutschland führt Teilaufgaben und Hierarchien in Kanban-Boards ein.

Aufgaben innerhalb eines Projektes können um Unteraufgaben und Checklisten erweitert werden. Durch diese Struktur soll das Board mit den Hauptaufgaben übersichtlicher bleiben. Hierarchien innerhalb der Aufgaben geben zusätzliche Ordnungsmöglichkeiten. In der Hierarchie-Listen-Ansicht können Nutzer Aufgaben leicht per Drag&Drop hoch und runter schieben, aber auch mittels einer seitlichen Bewegung einem Punkt als Unterpunkt hinzufügen. Aufgaben oder Themen lassen sich zudem verbinden. Die Filterfunktion hat das Team um die Option einer Suche auf einer bestimmten Ebene erweitert. Alle Ordnungsoptionen lassen sich auch in einer Mind-Map-Struktur anwenden.

"Wir verbinden damit die Vorteile der Kanban-Welt und der Listen-Welten", heißt es von Zenkit. Unternehmen können ihre Mitarbeiter-Zugänge jetzt auch mit Hilfe von Identity Providern durch SAML-basiertes SSO und SCIM managen.

Zenkit kommt als Progressive Web App. Das Tool kann mit anderen Diensten synchronisiert werden, etwa mit MS Teams und iCalender. Der Trello-Konkurrent hostet alle Inhalte in Deutschland und unterliegt der europäischen Datenschutzgrundverordnung. Es gibt aber auch Open-Source-Dienste wie Wekan, die Daten lokal statt in einer Cloud ablegen.





(emw)