Promi-Hacker drohen 60 Jahre Haft

Ein 35-jähriger Hacker, der offenbar private E-Mail-Postfächer der US-Schauspielerin Scarlett Johannsson und anderer Stars angezapft hatte, muss sich jetzt vor Gericht verantworten. Seinem Anwalt zufolge will er sich schuldig bekennen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 152 Beiträge
Von
  • dpa

Weil er in die Computer von Scarlett Johansson und anderen Prominenten eingedrungen sein und Nacktbilder der Stars verbreitet haben soll, drohen einem US-Amerikaner 60 Jahre Haft. Der 35-Jährige hatte laut Gerichtsakten auch die E-Mail-Postfächer zahlreicher anderer Stars wie Mila Kunis oder Christina Aguilera angezapft und private Fotos und Informationen erbeutet. Seinem Anwalt zufolge will sich der Mann am Montag in neun Anklagepunkten schuldig bekennen.

Den Gerichtsunterlagen zufolge brach der Mann aus Florida jahrelang immer wieder in die Computer der Schauspielerinnen und Sängerinnen ein. Er hinterließ ein Programm, das jede E-Mail sofort an ihn weiterleitete – egal wie privat und intim. Vor allem private Bilder versuchte der Mann dann an Promi-Journale oder Internetseiten zu verkaufen. Nach seiner Festnahme im Oktober 2011 hatte er sich öffentlich für seine Tat entschuldigt. (axk)