Prototyp der Nintendo Playstation wird versteigert

Der einzige bekannte Prototyp der Nintendo Playstation steht zur Auktion. Er könnte über eine Million US-Dollar einbringen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 44 Beiträge

(Bild: Heritage Auctions)

Von

Wie viel ist er wert, der wohl einzig verbliebene Prototyp der Nintendo Playstation? Das Gaming-Relikt wird gerade bei Heritage Auctions versteigert, schon jetzt liegt das Maximalgebot bei über 300.000 US-Dollar. Es könnte noch deutlich teurer werden: Die Auktion läuft bis zum sechsten März.

Die Nintendo Playstation hat ihren Ursprung in den frühen 90er-Jahren. Sony und Nintendo wollten kooperieren, um ein SNES mit CD-ROM-Laufwerk auf den Markt zu bringen. Das Projekt platzte, weil Nintendo kurzfristig hinter Sonys Rücken einen Deal mit dem Konkurrenten Philips aushandelte. Beleidigt machte sich Sony an die Entwicklung einer eigenen Konsole, der Playstation – die sich schließlich zum Welterfolg entwickelte.

Laut Heritage Auctions soll es ungefähr 200 Prototypen der Nintendo Playstation gegeben haben. Das nun zum Verkauf gestellte Modell ist nach aktuellen Kenntnisstand der einzig Überlebende. Das Modell soll einem Bericht des Spielemagazins Polygon zufolge aus dem Privatbesitz eines Angestellten der geschlossenen Firma Advanta stammen, der über Umwege an den Prototypen gelangte. Ursprünglich gehörte die nun zum Verkauf stehende Nintendo Playstation dem ehemaligen Sony-CEO Olaf Olafsson. Als er zu Advanta wechselte, nahm er die Konsole noch mit, bei seinem späteren Wechsel zu Time Warner ließ er sie dann liegen.

Der Prototyp der Nintendo Playstation ist grundsätzlich funktionstüchtig und kann Super-Famicom- und SNES-Spiele abspielen. Das CD-ROM-Laufwerk war nicht mehr funktionstüchtig, als die Konsole 2009 entdeckt wurde, schreibt Heritage Auctions auf der Produktseite. Der Youtuber Benjamin Heckendorn habe sie in der Zwischenzeit aber repariert. Der Prototyp kann Musik-CDs abspielen, proprietäre CD-Software für die Nintendo-Playstation existiert aber nicht. Im Lauf der Auktion könnte der Preis auf über 1 Million US-Dollar ansteigen. Laut Polygon hat der Besitzer bereits ein Direktkaufangebot in Höhe von 1,2 Millionen US-Dollar abgelehnt. (dahe)