Menü
Cebit

Pulsmesser im Ohr

Ein Münchener Start-Up zeigt auf der CeBIT den Prototypen eines drahtlosen Herzfrequenzmessers im In-Ear-Format.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 7 Beiträge

Herzfrequenzmesser im Brustgurt-Format gehören zu den Dingen, auf die viele Sportler sicher gerne verzichten würden. Eine Alternative präsentiert das Münchener Start-Up Cosinuss auf der CeBIT im Rahmen des Innovationsprojekts "Code_n" in der Halle 16: einen Pulsmesser in In-Ear-Form.

Dem In-Ear-Pulsmesser werden mehrere Stöpsel in verschiedenen Größen beiliegen, die eine Anpassung an unterschiedlich große Ohren ermöglichen sollen.

(Bild: Nico Jurran / heise online)

Das "C-SP 01" genannte Gerät erfasst die Herzfrequenz dabei laut Entwickler optisch nach der sogenannten Circummission-Methode, digitalisiert sie in einer "Auswerteeinheit" hinter dem Ohr und schickt sie drahtlos an Sportuhr oder Smartphone mit installierter Fitness-App. Nach Angaben von Cosinuss ließe die Plattform auch eine Messung der Körperkerntemperatur und der Sauerstoffsättigung im Blut zu. Diese Werte sollen aber erst in kommenden Modellen bereitgestellt werden, da sie eher für den medizinischen Bereich interessant seien.

Das Endprodukt, das voraussichtlich im vierten Quartal 2014 zu einem Preis von rund 150 Euro erhältlich sein wird, soll unter 10 Gramm wiegen und für ein "dauerhaftes Tragen" optimiert sein. Mit einer Akkuladung soll der Pulsmesser bis zu 10 Stunden am Stück laufen. Das C-SP 01 wird laut Enwickler parallel in ANT+ (eingesetzt von Garmin, Timex, Ciclosport und anderen Sportuhrenherstellern) und Bluetooth 4.0 Low Energy (genutzt von aktuellen Smartphones, von TomTom und künftig auch von Polar) funken, die entsprechenden Zertifizierungen stehen allerdings noch aus.

Laut Cosinuss beeinträchtige das C-SP 01 nicht das Hören, belegt aber natürlich ein Ohr – was das gleichzeitige Musikhören (in Stereo) über Kopfhörer schwierig macht. Allerdings denkt die Firma nach eigenen Angaben bereits über eine Variante nach, die Pulsmesser und (drahtgebundenen) Ohrhörer kombiniert.

In Konkurrenz steht der C-SP 01 einerseits zu Uhren und Armbändern wie dem MIO Link, der Adidas miCoach Smart Run und Samsungs Gear 2 (Neo), die die Herzfrequenz direkt am Hangelenk messen, und andererseits zu Kopfhörern mit integriertem Pulsmesser – wie LGs PerformTek oder dem noch laufenden Kickstarter-Projekt "The Dash". Bei Letzterem soll auch die Musikübertragung drahtlos (über Bluetooth) laufen. (nij)

Anzeige
Anzeige