Menü

Qemu 1.7 emuliert ACPI-Tabellen

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen

Die Emulation von ACPI-Tabellen für virtuelle x86-Systeme und von 64-Bit-ARM-Prozessoren sind die wichtigsten Neuerungen des jetzt veröffentlichten Qemu 1.7. Zudem haben die Entwickler die USB-3.0- und die Audio-Unterstützung verbessert, bei letzterer ist der Mixer nun standardmäßig aktiviert. Der Emulator kann jetzt auch mehr als 1 TByte RAM ansprechen; allerdings lässt sich dieses Feature noch nicht nutzen, weil die Firmware noch nicht umgestellt wurde.

Die übrigen Änderungen, die das Changelog beschreibt, sind eher im Bereich Detailverbesserungen einzuordnen. Die Quellen von Qemu stehen auf der Projektseite zum Download bereit, fertige Pakete für Distributionen bietet das Projekt nicht an. (mid)

Anzeige
Anzeige