Menü
Gamescom

Quake Champions: Early-Access-Version mit neuen Karten und Funktionen ab 22. August

Doom Slayer als neuen Champion, zwei neue Karten, Runen-Herausforderungen und integrierter Sprachchat: Das steckt in der Early-Access-Version von Quake Champions.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 34 Beiträge
Quake Champions: Early-Access-Version mit neuen Karten und Funktionen ab 22. August

(Bild: heise online/Bethesda)

Das Multiplayer-Actionspiel Quake Champions ist ab 22. August – pünktlich zur Gamescom – als Early-Access-Version erhältlich. Das gab der Pubisher Bethesda bekannt. Die seit Anfang März laufende, geschlossene Beta endet an diesem Tag. Spieler mit Closed-Beta-Zugang können das Spiel weiterhin spielen, allerdings nur über Bethesda.net und nicht über Steam.

Die Early-Access-Version enthält zwei neue Karten (Church of Azanthoth, Tempest Shrine), zahlreiche neue Funktionen (Runen-Herausforderungen, Wissens-System, Tutorial, Ingame-Sprach-Chat) und die zusätzliche Spielfigur ("Champion") Doom Slayer. Die Early-Access-Version setzt den Kauf des Champions Pack für 30 Euro voraus. Es enthält alle elf aktuellen Champions (Ranger, Visor, Scalebearer, Nyx, Anarki, Clutch, Sorlag, Galena, Slash, B.J. Blazkowicz, Doom Slayer) und erlaubt auch den Zugang zu künftigen Spielfiguren. Bethesda zufolge sind derer mindestens sechs bis Ende 2018 geplant. Dazu kommen außerdem drei Beutekisten.

Quake Champions: Screenshots (18 Bilder)

In den kommenden Monaten soll auch eine kostenlose Free-to-Play-Version erscheinen. Diese Version enthält alle Karten, Modi und Waffen, allerdings nur einen einzigen Champion. Für zusätzliche Champions müssen Spieler bezahlen oder das Spiel über das Champions Pack aufrüsten. In den Arenen kämpfen Free-to-Play- und Bezahl-Spieler gemeinsam; die Entwickler von id Software machen dabei keinen Unterschied zwischen den jeweiligen Versionen. Die Ausrüstung der Champions lässt sich außerdem anpassen – wenn auch nur in Grundzügen.

Quake Champions soll als E-Sport-geeignetes Multiplayer-Spiel die düstere Atmosphäre von Quake 1 mit der schnellen, präzisen Spielmechanik von Quake 3 Arena kombinieren. Es bietet vier Spielmodi: Deathmatch, Team Deathmatch, Duell (1vs1) und Sacrifice. Die Waffen sind aufgehübschte alte Bekannte aus früheren Quake-Teilen, etwa die Railgun, die Lightning Gun, Gauntlet und Raketenwerfer. Die originalen, klassischen Waffen – wie den Quake-1-Raketenwerfer und die Quake-2-Railgun – lassen sich zusätzlich erwerben. (mfi)

Anzeige
Anzeige