Menü

Qualcomm bestätigt Übernahme von Atheros

vorlesen Drucken Kommentare lesen 13 Beiträge

Der Mobilfunk-Chiphersteller Qualcomm will den Spezialisten für WLAN- und Powerline-Produkte Atheros Communications eingliedern. Den Atheros-Aktionären biete Qualcomm 45 US-Dollar je Anteilsschein, das Gesamtvolumen der Übernahme, die bis zum Sommer 2011 abgeschlossen sein soll, belaufe sich auf 3,1 Milliarden Dollar (derzeit 2,3 Milliarden Euro), teilen die beiden Unternehmen in einer gemeinsamen Stellungnahme mit.

Qualcomm profitiert schon seit geraumer Zeit von einer hohen Nachfrage nach Smartphone-Chips und konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2009/10 bei Umsätzen von 10,9 Milliarden Dollar einen Nettogewinn von 3,25 Milliarden Dollar erwirtschaften. Die Barreserven des Konzerns mit Sitz in San Diego sollen sich auf 10 Milliarden Dollar belaufen. Atheros setzte in den ersten neun Monaten 2010 rund 700 Millionen Dollar um, der Gewinn belief sich auf 77,6 Millionen Dollar.

Für Qualcomm wäre es die größte Übernahme in der Firmengeschichte – vorausgesetzt, die zuständigen Kontrollbehörden stimmen dem Geschäft zu. Das Portfolio von Atheros umfasst neben WLAN-Chipsätzen auch Bluetooth-, Ethernet- und GPS-Produkte. 2009 übernahm das Unternehmen zudem den Powerline-Spezialisten Intellon für 244 Millionen Dollar. Der Zusammenschluss von Qualcomm und Atheros dürfte nicht zuletzt den US-Konkurrenten Broadcom wachrütteln, der ähnliche Produkte im Portfolio hat. (pmz)