Menü
IFA

Qualcomm bringt 5G auch auf 6er und 7er Snapdragons

Netzbetreiber und Gerätehersteller legen los mit 5G. Chiphersteller Qualcomm will das im kommenden Jahr mit einer größeren Auswahl an 5G-SoCs unterstützen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge

Cristiano Amon kündigt auf der IFA 5G für die Snapdragon-Serien 6, 7 und 8 an.

(Bild: heise online/vbr)

Von

Qualcomm bringt den neuen Mobilfunkstandard 5G auch auf Prozessoren für Smartphones der oberen Mittelklasse. Neben den Spitzen-SoCs der 8er-Serie sollen auch die 7er und 6er Snapdragons ein integriertes 5G-Modem bekommen, sagte Qualcomm-Präsident Cristiano Amon am Freitag auf der IFA in Berlin. Ein Snapdragon 7 mit 5G soll bis Jahresende für die Gerätehersteller zur Verfügung stehen.

Erste Geräte mit dem Snapdragon 7 könnten dann bereits im ersten Halbjahr 2020 auf den Markt kommen. Dem Vernehmen nach haben bereits erste Hersteller Interesse an dem SoC angemeldet. Im Dezember will Qualcomm dann voraussichtlich auch den 8er-Snapdragon mit 5G vorstellen. Bis 5G dann auch auf die 6er-Snapdragon kommt, dürften allerdings noch ein paar Monate ins Land gehen.

Amon verglich 5G mit Elektrizität. "Im Moment wird noch viel über Anwendungsszenarien von 5G geredet", sagte Amon. "Aber niemand spricht mehr über die Anwendungen von Elektrizität." 5G werde bald genauso selbstverständlich sein und alle Bereiche der Mobilität verbessern. "Im Moment erleben wir eine Konsolidierung der Dienste, die die Leute auf ihren Mobilgeräten nutzen", sagte Amon. "Aber das ist nur der erste Schritt."

"Der nächste Schritt wird Abdeckung sein", meint der Qualcomm-Manager. Während in Europa die ersten Netzbetreiber 5G einführen, kommen auch die Gerätehersteller in Bewegung. Um 5G schnell wachsen zu lassen, will Qualcomm im kommenden Jahr die drei höherklassigen Snapdragon-Familien mit der neuen Mobilfunktechnik ausstatten.

Am Freitagvormittag hatte Huawei auf der IFA den neuen Spitzen-SoC Kirin 990 mit integriertem 5G-Modem vorgestellt, der in Kürze mit den neuen Mate 30 Smartphones auf den Markt kommen soll. (vbr)