Menü
Computex

RD790- und X38-Mainboards sowie passiv gekühlte Direct3D-10-Karten

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 41 Beiträge
Von

Der taiwanische Hardware-Hersteller Gigabyte will nächste Woche auf der Computex erste Mainboards mit dem AMD-Chipsatz RD790 sowie Intels "Serie-3"-Chipsatz X38 zeigen, die PCI-Express-2.0-Steckplätze bieten. Außerdem hat Gigabyte die nach Firmenangaben erste passiv gekühlte Grafikkarte mit dem Direct3D-10-Grafikchip GeForce 8600 GTS von NVidia angekündigt. Die GV-NX86S256H belegt allerdings wegen des großen Kühlkörpers zwei Erweiterungskartensteckplätze.

Das Gigabyte-Mainboard GA-M790-DQ6 soll mit einer AM2+-Fassung für die kommenden AMD-Phenom-Prozessoren ausgestattet sein und bis zu vier PEG-Grafikkarten aufnehmen (2 × PCIe 2.0 x16 oder 4 × PCIe 2.0 x8), auch in CrossFire-Konfiguration.

Beim GA-X38-DQ6 und beim GA-X38T-DQ6 für Intel-Prozessoren sind je zwei PCIe-2.0-x16-Ports vorhanden, wobei das letztgenannte Board für DDR3-SDRAM mit bis zu 667 MHz (DDR3-1333/PC3-10600) ausgelegt ist. (ciw)