Menü

RHEL 6 ist EAL4+-zertifiziert

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Von

Red Hat Enterprise Linux 6 hat das Common-Criteria-Zertifikat auf dem Evaluation Assurance Level 4 (EAL4+) erhalten. Die Zertifizierung gilt für das Operating System Protection Profile (OSPP) einschließlich der Module für Advanced Management, Advanced Audit, Labeled Security und Virtualisierung. Auf verschiedenen x86-64-Systemen von Dell, HP, IBM und SGI beinhaltet die Zertifizierung den Einsatz von Virtualisierung mit dem KVM-Hypervisor, auf IBM-Systemen mit Power-Prozessor und IBM-Großrechnern (System z) ist die Virtualisierung nicht enthalten.

Common Criteria EAL4+ ist das höchste Level, das ein Standard-Betriebssystem ohne spezielle Modifikationen erreichen kann. Vor allem Behörden, aber auch Unternehmen mit hohen Sicherheitsanforderungen legen viel Wert auf die Common-Criteria-Zertifizierung. Die RHEL-6-Zertifizierung erfolgte durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). (odi)