Menü

RIM kauft DataViz

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 27 Beiträge
Von

Der Blackberry-Hersteller Research in Motion bestätigt den Kauf des Herstellers von Documents to Go – einem Office-Programm, das unter anderem auch auf Android, iOS und Windows Mobile läuft. Eine komplette Übernahme ist es jedoch zumindest offiziell nicht: RIM schreibt in seiner kurzen Meldung, das Unternehmen habe "some of the assets" erworben sowie einen Großteil der Mitarbeiter übernommen, weitere Einzelheiten liegen bislang nicht vor. Auch zu den finanziellen Details schweigen sich die Beteiligten aus.

RIM will mit dem Kauf seine Blackberry-Plattform stärken. Ob das Produkt für die bislang unterstützten Plattformen weiterhin erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt. Die Entwicklung für WebOS hat DataViz jedoch bereits eingestellt. Als Grund nennt DataViz vor allem technische Gründe: Man habe versucht, die eigene Software nahtlos in WebOS zu integrieren und den internen Viewer zu ersetzen. Dazu habe man jedoch technische Unterstützung von Palm benötigt, auf die man nun einige Zeit gewartet habe. In der Zwischenzeit habe man sich auf andere Produkte konzentriert, zudem entwickele ein anderer Hersteller bereits ein Office-Programm für WebOS. Als Resultat werde es Documents to Go für WebOS nicht geben. (ll)