Menü

RIM kündigt Partnerschaften mit Microsoft, MySpace, Slacker und TiVo an

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 17 Beiträge

Am gestrigen Donnerstag hat der BlackBerry-Spezialist Research in Motion (RIM) Partnerschaften mit Microsoft, MySpace, Slacker und TiVo angekündigt. Mit allen vier Partnern will RIM spezielle Software-Pakete auf die BlackBerry-Smartphones bringen.

Mit Microsoft vereinbart RIM die Bereitstellung von Live Search als Suchmaschine im BlackBerry-Browser und als kontextsensitive Suche in BlackBerry Maps. Anfang des Jahres hatte RIM bereits eine verbesserte Integration in Hotmail und die Entwicklung eines Live-Messenger-Clients angekündigt. Live Search for BlackBerry Smartphones soll noch im Laufe dieses Jahres ausgeliefert werden.

Bereits nächsten Monat soll eine BlackBerry-Applikation für MySpace verfügbar sein. Eine ähnliche Software hat RIM bereits für das konkurrierende Netzwerk Facebook ausgeliefert. Für TiVo soll es bis zum Jahresende eine erste Software geben, mit der sich der elektronische Programmführer anschauen sowie Aufnahmen planen lassen.

In Nordamerika und Großbritannien ist die auf Festplatten-Settopboxen spezialisierte Marke TiVo gleichbedeutend mit Festplattenrecorder. Der TiVo-Service wird bisher in Deutschland nicht angeboten. Auch die Zusammenarbeit mit Slacker, einem personalisierten Internet-Radio, ist für Westeuropa ohne Belang, da Slacker außerhalb der USA nicht sendet.

Ohne formelle Ankündigung durch RIM bleibt bisher eine berichtete Zusammenarbeit mit Ticketmaster, die sich ebenfalls auf Nordamerika und Großbritannien beschränken soll. Mit Ausnahme der Microsoft-Ankündigung konzentrieren sich alle Neuankündigungen nicht auf den Geschäftsbereich, sie sollen den BlackBerry als Unterhaltungsmaschine aufwerten. (vowe)

Anzeige
Anzeige