Menü

RTL-2-Mitarbeiter wegen SMS-Betrugverdachts verhaftet

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 376 Beiträge
Von

Nach Darlegung des Onlinedienstes Der Kontakter hat der Pressesprecher der Staatanwaltschaft München I, Oberstaatsanwalt Anton Winkler bestätigt, dass es Anfang des Monats eine Razzia bei RTL 2 in München und Düsseldorf gegeben habe, in deren Verlauf auch ein Mitarbeiter des Senders verhaftet wurde. welt.de spricht sogar von zwei Verhafteten Mitarbeitern. Ihnen wird vorgeworfen in den Jahren 2005 und 2006 insgesamt etwa 500.000 betrügerische Flirt-SMS-Meldungen zum Preis von 1,99 Euro an etwa 14.000 Flirtsuchende verschickt zu haben. Den Empfängern soll vorgegaukelt worden sein, mit anderen flirtsuchenden Personen in Kontakt zu stehen, ein echter Kontakt fand aber nie statt, stattdessen sollen angestellte Mitarbeiter auf 400-Euro-Basis auf die SMSes geantwortet haben. Inwieweit der Sender selbst oder seine Servicefirmen involviert waren, wird noch untersucht. Jedenfalls, so Winkler, wurde auf RTL für die Flirt-SMS geworben.

RTL2-Pressesprecher Frank Lilie hat laut welt.de inzwischen die Durchsuchung bestätigt, wollte aber keine weiteren Einzelheiten bekannt geben. (as)