RTL lässt Filesharer abmahnen

Betroffen von den Abmahnungen sind PC-Spiele zu Fernsehproduktionen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 235 Beiträge
Von

Auf Nachfrage bestätigte RTL-Sprecher Konstantin von Stechow, dass RTL Enterprises und RTL Games die Kanzlei KuW beauftragten, den "illegalen Vertrieb" von PC-Spielen in Filesharingsystemen abzumahnen. Diese Abmahnungen seien dem Firmensprecher zufolge notwendig, "um unsere aufwändig entwickelten und beliebten Titel vor Raubkopierern zu schützen." Fernsehaufnahmen sind nach von Stechows Angaben hiervon nicht betroffen.

In Foren finden sich unter anderem Berichte über Abmahnungen für „Einsatz in 4 Wänden“, „Zoom: Papparazi im Einsatz“, „Alarm für Cobra 11“, „Balko“, „Prime Time - Die Fernsehmanager“, „Skispringen“ 2005 und 2007, „Ski Alpin 2006“, „Ski Alpin Racing 2007“, „Winter Games 2007“, „Biathlon 2007“, „Ratgeber Mein Garten“, „Simon the Sorcerer - Chaos ist das Halbe Leben“ sowie „Weisse Bescheid?!“. Die beim Kauf 19,95 Euro teuren Programme werden mit 100 Euro Rechtsanwaltsgebühr für KuW und 50 Euro Lizenzgebühr für RTL in Rechnung gestellt. (pem)