Menü

RTL vs. Netflix & Co: Mehr kostenpflichtige Inhalte bei TV Now für höheren Preis

Das Streaming-Angebot TV Now wird ausgebaut und um eine Reihe von Inhalten ergänzt. Dafür steigt auch der monatliche Preis.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 111 Beiträge
RTL vs. Netflix, Amazon & Co.: Mehr kostenpflichtige Inhalte bei TV Now für höheren Preis

Die RTL-Gruppe baut ihr Streaming-Angebot TV Now aus und will vor allem mit dem kostenpflichtigen Premium-Teil gestärkt gegen die Konkurrenz von Netflix, Amazon & Co. antreten. Für 4,99 Euro im Monat stehen in dem Paket künftig neue exklusive Programme, Live-Sendungen und deutsche sowie US-amerikanische Serien zum Abruf bereit, teilte das Unternehmen am heutigen Mittwoch mit. Viele neue RTL-Formate sollen darin künftig schon vor der Ausstrahlung im Fernsehen komplett zum Abruf bereit stehen. Die gleichzeitige Veröffentlichung aller Serienfolgen sind die Zuschauer von anderen Streamingdiensten gewohnt.

Exklusive Inhalte für die Kunden

Einen Fokus wollen die Verantwortlichen auf Inhalte aus Deutschland legen, zur Eröffnung nennen sie in nun vor allem Serien, die ursprünglich für öffentlich-rechtliche Sender produziert wurden, wie "Mord mit Aussicht" oder "Türkisch für Anfänger". Darüber hinaus gibt es Deutschlandpremieren internationaler Serien, namentlich "Grantchester", "Mary Kills People", "Freakish", "Du wurdest getagged" und "Schitt's Creek". Auch "Das Boot" kommt zu TV Now. Mit "M - Eine Stadt sucht einen Mörder" findet sich eine exklusive Eigenproduktion, die auf dem Filmklassiker von Fritz Lang basiert. Auch alle 13 freien sowie kostenpflichtigen Fernsehsender der RTL Gruppe – live und auf Abruf in HD – sind inbegriffen.

Die neuen Inhalte gibt es demnach in HD-Qualität und "mit nur einem Werbe-Spot vor Sendungsbeginn". Interessierte können das Angebot 30 Tage lang kostenlos testen. Das Basis-Paket bleibt derweil bestehen. Verpasste Serien und Shows können darin normalerweise sieben Tage lang nach ihrer Ausstrahlung abgerufen werden. TV Now war im Frühjahr 2016 eröffnet worden und bündelte seitdem das Internetangebot der sechs werbefinanzierten TV-Sender der RTL-Gruppe. Seit damals gab es auch bereits eine kostenpflichtige Variante mit zusätzlichen Inhalten. Deren Preis lag bislang bei 2,99 Euro im Monat. (mho)

Anzeige
Anzeige