Menü

Rambus senkt seine Umsatzerwartung

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 3 Beiträge
Von

Der Chiplizenzhändler Rambus senkt seine Umsatzprognose für das laufende vierte Quartal. Statt der zuvor taxierten 45 Millionen bis 50 Millionen US-Dollar werde der Umsatz voraussichtlich 40 Millionen US-Dollar betragen, teilt das Unternehmen mit. Rambus-CEO Harolf Hughes erläutert, es sei in diesem Quartal nicht zu erwarteten Lizenzvereinbarungen gekommen. Man nehme sich die nötige Zeit für die Verhandlungen, um sicherzugehen, dass der Preis dem Wert des "geistigen Eigentums" voll entspreche. Weitere Details gibt das Unternehmen nicht bekannt. (anw)