Menü

Raspberry Pi: Mehr als fünf Millionen verkaufte Kleinstcomputer

Die Raspberry Pi Foundation hat getwittert, dass die Verkäufe ihrer Computer die fünf-Millionen-Marke durchbrochen haben. Damit sei sie nach eigenen Angaben in Großbritannien der Computerhersteller mit dem höchsten Absatz.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 195 Beiträge
Raspberry Pi: Kleinstcomputer mehr als fünf Millionen mal verkauft

(Bild: Screenshot Raspberry Pi Foundation)

Anzeige
Raspberry Pi 2 Modell B
Raspberry Pi 2 Modell B ab € 23,92

Vor rund drei Jahren hatte die Raspberry Pi Stiftung ihren Kleinstcomputer Raspberry Pi erstmalig zum Verkauf angeboten, weitere Modelle folgten. Jetzt haben die Verkaufszahlen aller Modelle zusammen nach Angaben der Raspberry Pi Foundation die Fünf-Millionen-Marke geknackt.

Auf Twitter schreibt das Unternehmen, es habe es geschafft, innerhalb von weniger als drei Jahren zum Computerhersteller mit dem höchsten Absatz im Vereinigten Königreich aufzusteigen.

Raspberry Pi twittert, dass die Stiftung über fünf Millionen Kleinstcomputer verkauft hat.

(Bild:  Screenshot Twitterprofil Raspberry Pi )

Die Raspberry-Pi-Stiftung hatte den Kleinstcomputer mit dem ursprünglichen Ziel entwickelt, junge Menschen fürs Programmieren und Hardware-Basteln zu begeistern. Der günstige Preis des Raspis von rund 40 Euro und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten haben ihn dagegen auch schnell zum Liebling erwachsener Hacker und Bastler werden lassen.

Am 2. Februar des Jahres wurde mit dem Raspberry Pi 2 Model B das neueste Modell des Computers vorgestellt, von dem bereits rund 500.000 Stück verkauft worden sind. Es verfügt über einen Quad-Core-ARM-Prozessor und 1 Gigabyte RAM. Das erste Modell besitzt einen einkernigen 700-Megahertz-Prozessor und 256 Megabyte RAM.

Einblick in die Fertigung des Raspberry Pi in Wales.

(mre)

Anzeige
Anzeige