Menü

RawTherapee 4.1: Freier RAW-Konverter mit vielen neuen Funktionen

Eine neue Version 4.1 des Open-Source-Raw-Konverters RawTherapee bringt viele neue Funktionen mit. Lang ist auch die Liste der neu oder jetzt besser unterstützten Kameramodelle.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 41 Beiträge
Von

Der Raw-Konverter RawTherapee wurde in der stabilen Version 4.1 veröffentlicht und bringt viele neue Funktionen mit. Viele Kameramodelle werden jetzt erstmals oder besser von der Open-Source-Software unterstützt.

RawTherapee verfügt jetzt über eine verbesserte Focus-Maske, einen neuen Algorithmus für das Schwarz-Weiß-Tool und weitere Neuerungen. HDR-Unterstützung gibt es jetzt auch in RAW-Bildern im DNG-Format und auch die Optik sämtlicher Werkzeuge wurde verbessert. Sämtliche Neuerungen stellt die Release-Ankündigung vor. Das Projekt-Wiki RawPedia dokumentiert die Funktionsweise der einzelnen Werkzeuge.

Fertige Installationspakete von RawTherapee 4.1 gibt es für 32- und 64-Bit-x86-Systeme für Windows und Mac OS X auf der Download-Seite. Linux-User müssen sich derzeit noch mit dem Quellcode zufrieden geben oder warten, bis es die neue Version in die Repositories der Distributionen geschafft hat. (lmd)