Menü

Razer arbeitet an einem Smartphone für Gamer

Das für Gaming-Hardware bekannte Unternehmen Razer hat angekündigt, ein Smartphone speziell für Gamer zu entwickeln. Passenderweise hatte Razer erst vor kurzem das Smartphone-Startup Nextbit aufgekauft.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 79 Beiträge
Razer arbeitet an einem Smartphone für Game

Bisher stand der Firmenname Razer vor allem für Gaming-Notebooks, Tastaturen, Mäuse und andere für Gamer gedachte Hardware. Jetzt will das Unternehmen ein Smartphone für Gamer entwickeln. Laut Bloomberg plant Razer, im Oktober Aktien im Wert von 3 bis 5 Milliarden Dollar an der Börse in Hongkong auszugeben, um damit die Entwicklung eines Gamer-Smartphones zu finanzieren. Weitere Details, etwa zur verwendeten Hard- und Software des Gerätes, sind bislang noch nicht bekannt.

Bereits Anfang des Jahres hatte Razer das US-Startup Nextbit gekauft und im Zuge dessen angekündigt, in andere Marktbereiche vorstoßen zu wollen. Nextbit hatte zuvor ein per Crowdfunding finanziertes Android-Smartphone produziert, den Verkauf dieses "Robin" getauften Geräts aber mittlerweile eingestellt.

Razer bietet auch Software für Gamer an und ist Sponsor mehrerer E-Sports-Teams. Das Unternehmen hat mit zGold eine eigene virtuelle Währung ins Leben gerufen und die Software-Sparte der Android-Spielekonsole Ouya übernommen. (lmd)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige