Menü

ReactOS: Der freie Windows-XP-Nachbau erfüllt Anwenderwünsche

Pünktlich zum Ende von XP: Wer die Entwicklung der ReactOS Community Edition mit einer Spende unterstützt, kann sich eine Windows-Anwendung oder ein Gerät wünschen, das von der kommenden ReactOS-Version 0.4 unterstützt werden soll.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 229 Beiträge
Von

Die ReactOS-Macher haben eine Crowdfunding-Kampagne zur Finanzierung einer ReactOS Community Edition gestartet. Das Besondere dabei: Ab einer Spende von 20 US-Dollar kann man sich ein Windows-Programm wünschen, das perfekt unter ReactOS laufen soll, ab 40 US-Dollar eine Hardware. Die Entwickler versprechen volle Unterstützung mindestens für die drei am häufigsten genannten Anwendungen und Geräte in der kommenden Community-Edition von ReactOS. Mit der Kampagne sollen in den nächsten beiden Monaten 50.000 US-Dollar zusammenkommen.

ReactOS – Freier Windows-Nachbau (5 Bilder)

ReactOS ist ein freier Windows-Nachbau auf dem Stand von Windows Server 2003.

Grundlage der ReactOS Community Edition soll die kommende Version 0.4 des freien Windows-Nachbaus werden. Für ReactOS 0.4 sind weitere Neuerungen geplant: So soll es einen komplett neuen Explorer und eine neue Oberfläche geben – "kein Metro, versprochen!", garantieren die ReactOS-Macher. Für den neuen ReactOS-Kernel 0.4 in der Community-Edition versprechen die Entwickler eine verbesserte Stabilität und Kompatibilität. Einen konkreten Zeitplan für ReactOS 0.4 und die ReactOS Community Edition gibt es noch nicht.

ReactOS ist ein Open-Source-Betriebssystem auf der Grundlage der Windows-NT-Architektur mit einem Win32-Subsystem, das vollständige Kompatibilität mit Windows XP (NT 5.1) und Windows Server 2003 (NT 5.2) anstrebt – bis auf die Ebene der Hardwaretreiber. Die im Februar veröffentlichte Version 0.3.16 klassifizieren die Entwickler noch als Alpha-Version, deren Einsatz nur zu Testzwecken empfohlen wird.

Im Januar hatten die ReactOS-Macher eine Kickstarter-Kampagne zur Entwicklung einer kommerziellen ReactOS-Version gestartet. Das Ziel von 120.000 US-Dollar wurde allerdings verfehlt, es kamen nur knapp 50.000 US-Dollar zusammen.

Siehe dazu auch:

(odi)