Menü

Reaktiviertes Weltraumteleskop findet ersten Asteroiden

Sechs rote Punkte: Die NASA veröffentlichte ein aus mehreren Aufnahmen zusammengesetztes Bild, das die Lokalisierung des Asteroiden verdeutlichen soll

(Bild: NASA)

Ein eigentlich schon eingemottetes und zur Asteroiden-Suche reaktiviertes Weltraumteleskop der US-Raumfahrtbehörde NASA hat seinen ersten bislang unbekannten Himmelskörper entdeckt. Das fliegende Infrarot-Observatorium Neowise (Near-Earth Object Wide-field Infrared Survey Explorer) habe bereits vor rund einer Woche den Asteroiden 2013 YP139 aufgespürt, teilte die Nasa mit.

2013 YP139 sei sehr schwarz, habe einen Durchmesser von etwa 650 Metern und befinde sich zurzeit rund 43 Millionen Kilometer von der Erde entfernt. Es sei möglich, dass der Asteroid eines Tages bis auf rund 480.000 Kilometer an die Erde herankomme – nur etwas weiter entfernt als der Mond. Allerdings werde das in den nächsten 100 Jahren wohl nicht passieren.

Insgesamt hatte das Teleskop im ersten, Wise genannten Teil seiner Mission zuvor bereits mehr als 2,7 Millionen Bilder gemacht und mehr als 560 Millionen Himmelskörper katalogisiert, von fernen Galaxien bis zu vergleichsweise nahen Kometen. Unter anderem entstand daraus auch ein beeindruckendes Himmelsmosaik aus mehr als 18.000 Fotos. Im zweiten Teil der Mission, genannt dann Neowise, untersuchte das Teleskop mehr als 158.000 Gesteinsbrocken im Sonnensystem. Dabei wurden 21 Kometen, mehr als 34.000 Asteroiden im Asteroidengürtel und 135 erdnahe Objekte entdeckt. (mit Material der dpa) / (anw)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige