Real stoppt Verkauf des iPhone 4 [Update]

Die Einzelhandelskette Real warnt vor der Benutzung des Netzteils, das dem dort verkauften iPhone 4 beilag. Dieses nicht von Apple stammende Netzteil kann unter Umständen Feuer fangen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 409 Beiträge
Von
  • Leo Becker

Die Handelskette Real hat den Verkauf des simlockfreien iPhone 4 gestoppt und ruft die Netzteile bereits verkaufter Geräte zurück. Dabei handelt es sich nach Angaben des Unternehmens um "nicht originale Netzteile", die der Lieferant den iPhones beigelegt habe. "Es besteht die Möglichkeit, dass sich das Netzteil überhitzt und unter ungünstigen Umständen Feuer fangen kann", erklärte ein Real-Sprecher auf Anfrage von heise online. "Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr darf das Netzteil nicht in Betrieb genommen werden."

Real hatte den Sonderposten in Prospekten und im eigenen Online-Shop beworben: Ein iPhone 4 mit 32 GByte für 729 Euro. Im Online-Shop ist das iPhone derzeit ausverkauft. Ein Kunde, der das Smartphone am Dienstag in einem Real-Markt in Süddeutschland kaufen wollte, wurde unter Hinweis auf die Rückrufaktion ohne iPhone nach Hause geschickt. Das Unternehmen machte bislang keine Angaben, wie viele Kunden von dem Rückruf betroffen sind. Real wolle den iPhone-Käufern aber "die Original-Netzteile schnellstmöglich zur Verfügung" stellen, wie der Sprecher versicherte.

[Update: Wie das Handelsunternehmen inzwischen mitteilte, haben rund 600 Kunden ein iPhone bei Real gekauft. Nach Kundenreklamationen habe sich das Unternehmen entschlossen, die mit einem Qualitätsmangel behafteten Netzteile zurückzurufen. "Wie sich herausstellte, wurden von einem der Vorlieferanten des eigentlichen Real-Lieferanten versehentlich falsche Netzteile beigepackt", erklärte Real in einer Mitteilung. Betroffene Kunden könnten das Netzteil ab 10. November in einem Real-Markt ihrer Wahl gegen ein Original-Netzteil umtauschen. Auch den Postversand bietet die Handelskette an.]

Woher die von Real angebotenen Geräte stammen, verriet die Metro-Tochter ebenfalls nicht. Die beigelegten Netzteile lassen allerdings auf Importware schließen. Ein Apple-Sprecher betonte, Real sei kein autorisierter Händler. Für Original-Netzteile gebe es keine Rückrufaktion. Apple hatte in der Vergangenheit Probleme mit dem Original-Netzteil – das in den USA, Japan, Kanada und Mexiko beigelegte kleine Netzteil musste der iPhone-Hersteller im September 2008 zurückrufen. (lbe)