Menü

Rechenzentrum im Container

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 103 Beiträge
Von

Unter dem Namen Project Blackbox kündigt Sun ein sofort betriebsbereites Rechenzentrum in einem einzigen Schiffs-Container an. Es soll mit bis zu 240 Fire-Servern, über 1,4 Petabyte Plattenspeicher und bis zu 15 Terabyte RAM ausgestattet werden. Der Container soll zum Beispiel dort aufgestellt werden, wo ein Rechenzentrum kurzzeitig mehr Rechenleistung oder Speicher braucht. Auch das Mini-Rechenzentrum je nach Stromtarif umziehen zu lassen, kann sich Sun vorstellen.

Nach Angaben von Sun wurden erste Prototypen an Kunden ausgeliefert. Als fertiges Produkt soll Project Blackbox ab Mitte 2007 verfügbar sein. (je)