Menü

Recode: Team des Hightech-Blogs "All Things D" macht sich selbstständig

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket  speichern vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag
Von

Die Journalisten des bekannten, beim Wall Street Journal angesiedelten Technologie-Blogs All Things D haben nach der Trennung vom Wall Street Journal ihr neues Projekt gestartet. Das gesamte Team macht unter dem Namen Recode weiter, wie Mitgründerin Kara Swisher schrieb. Auch die jährliche Konferenz mit Schwergewichten aus dem Silicon Valley werde unter neuer Flagge fortgesetzt. Diesmal sollen Ende Mai Google-Mitgründer Sergey Brin und der neue Blackberry-Chef John Chen unter den Gästen der "Code Conference" sein.

Die Journalisten halten die Mehrheit an Recode, weitere Anteile liegen beim Medienkonzern NBCUniversal News Group und der Firma Windsor Media des einstigen Yahoo-Chefs Terry Semel. Laut bisherigen Medienberichten gehört den Minderheitsaktionären rund ein Drittel.

Das Team von All Things D um Swisher und den Branchen-Experten und langjährigen Wall-Street-Journal-Reporter Walt Mossberg hatte im September die Trennung vom Wall Street Journal nach rund zehn Jahren angekündigt. Die Seiten konnten sich nicht auf Konditionen für die Fortsetzung der Partnerschaft einigen. Das Wall Street Journal will jetzt die eigene Technologie-Berichterstattung ausbauen. (jk)