Menü

Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform 7 ist fertig

Ein neues Deployment- und Management-Tool soll die Einrichtung der Cloud-Plattform erleichtern und die Verwaltung vereinfachen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen
Red Hat-Cloud

Open-Source-Spezialist Red Hat liefert ab sofort die Version 7 seiner Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform aus. Wichtigste Neuerung ist der OpenStack Platform Director, der die Provisionierung von Ressourcen und das tägliche Management vereinfachen soll. Zudem soll er für eine vereinfachte und automatisierte Cloud-Installation und einen systemweiten Health-Check sorgen.

Mit den Monitoring-Diensten in RHEL lassen sich die OpenStack-Nodes überwachen und virtuelle Maschinen bei Problemen auf andere Nodes verlagern. Der Netzwerkverkehr der einzelnen VMs lässt sich detailliert überwachen.

Die Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform 7 kombiniert die aktuelle OpenStack-Version Kilo mit RHEL 7. Sie legt die Fundamente für Live-Updates des Systems und der Upgrades künftiger Releases. (odi)