Menü

Red-Hat-Klon CentOS 6.5 ist fertig

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 30 Beiträge
Von

Die CentOS-Entwickler haben Version 6.5 ihres RHEL-Klons veröffentlicht. Die Neuerungen entsprechen denen von Red Hat Enterprise Linux 6.5: OpenSSL liegt in Version 1.0.1 bei und unterstützt jetzt TLS 1.1 und 1.2. KVM kann jetzt die VMDK-Dateien von VMware und die VHDX-Dateien von Microsoft Hyper-V einlesen und unterstützt CPU-Hotplugging. Die Hyper-V- und VMware-Treiber wurden aktualisiert. LibreOffice hat einen Sprung von 3.4 auf 4.0.4 gemacht, Evolution wurde von 2.28 auf 2.32 aktualisiert.

CentOS entsteht aus den Quelltexten von RHEL 6.5; die Entwickler bemühen sich um maximale Binärkompatibilität zu Red Hats Enterprise-Linux. CentOS 6.5 steht in Versionen für 32- und 64-bittige Intel-CPUs zum Download bereit. Weitere Hinweise zu CentOS 6.5 stehen in den Release Notes.

Siehe dazu auch:

  • CentOS im heise Software-Verzeichnis