Menü

Red Hat kooperiert mit Wind River für Embedded Linux

vorlesen Drucken Kommentare lesen 75 Beiträge

Wind River, der Spezialist für Betriebssysteme von Embedded Systems, arbeitet künftig mit dem Linux-Distributor Red Hat bei der Entwicklung von Linux für Embedded Systems zusammen. Wind River ist vor allem bekannt für das Embedded-Betriebssystem VxWorks, das unter anderem auch die Mars Exploration Rover Opportunity und Spirit der NASA antreibt. Die Software von VxWorks wird aber normalerweise eher bei alltäglicheren Anwendungen wie Mobilgeräten, Equipment für die Telecom-Infrastruktur oder in der Fabrikautomatisierung eingesetzt.

Red Hat und Wind River wollen nun gemeinsam eine Linux-Distribution für Embedded Systems entwickeln. Entwickler der beiden Firmen sollen zusammen Red Hat Embedded Linux hervorbringen, auf dessen Basis sich dann auch die Anwendungs-Module und Software-Plattformen von Wind River einsetzen lassen. Außerdem wird Wind River bevorzugter Vertriebspartner für Red Hat Embedded Linux. Finanzielle Details der Vereinbarung gaben die beiden Partner nicht bekannt.

Wind River war vor kurzem erst drei Open-Source-Konsortien beigetreten, nachdem die Firma früher Linux eher skeptisch gegenüberstand -- stellte aber nach eigenen Angaben fest, dass viele Kunden VxWorks und Linux für Embedded-Anwendungen und bestimmte Infrastruktur-Aufgaben parallel einsetzen. Im Consumer Electronics Linux Forum will Wind River die Nutzung von Linux für Unterhaltungselektronik fördern, beim Open Source Development Lab zielt man auf die Weiterentwicklung des Carrier Grade Linux für Telekommunikationsinfrastruktur ab. Auch schloss sich Wind River Eclipse an, des von IBM initiierten Projekts für eine Open-Source-Entwicklungsumgebung. (jk)