Red Hat legt weiter zu

Der US-amerikanische Linux-Distributor sieht sich vor allem bei Virtualisierung und Cloud Computing in einer hervorragenden Position.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 36 Beiträge
Von
  • Jürgen Kuri

Der Linux-Distributor Red Hat konnte seinen Umsatz im abgelaufenen dritten Quartal seines Geschäftsjahrs um 21 Prozent auf 235,6 Millionen US-Dollar steigern. Der Nettogewinn betrug 26,017 Millionen US-Dollar, der operative Gewinn kletterte um 92 Prozent auf 38 Millionen US-Dollar.

Mit Software-Abonnements allein kletterte der Umsatz von Red Hat um 21 Prozent auf 198,8 Millionen US-Dollar; mit Dienstleistungen erreichte Red Hat einen Umsatz von 36,7 Millionen US-Dollar. Charlie Peters, Finanzchef von Red Hat, sieht den Linux-Distributor in einer ausgezeichneten Position besonders bei der Kombination einiger derzeit heiß gehandelter Bereiche der IT: Open Source, Virtualisierung und Cloud Computing.

Umsatz- und Gewinnentwicklung bei Red Hat
in US-Dollar
(Das Geschäftsjahr beginnt am 1. März des Vorjahres)
Quartal Umsatz Nettogewinn/-verlust
1/07 84,0 Mio. 13,8 Mio.
2/07 99,7 Mio. 11,0 Mio.
3/07 105,8 Mio. 14,6 Mio.
4/07 111,1 Mio. 20,5 Mio.
1/08 118,9 Mio. 16,2 Mio.
2/08 127,3 Mio. 18,2 Mio.
3/08 135,4 Mio. 20,3 Mio.
4/08 141,5 Mio. 22,0 Mio.
1/09 156,6 Mio. 17,3 Mio.
2/09 164,1 Mio. 21,1 Mio.
3/09 165,3 Mio. 24,3 Mio.
4/09 166,2 Mio. 16,0 Mio.
1/10 174,4 Mio. 18,5 Mio.
2/10 183,6 Mio. 28,9 Mio
3/10 194,3 Mio 19,8 Mio
4/10 195,9 Mio 23,4 Mio
1/11 209,1 Mio 24,1 Mio
2/11 219,7 Mio. 23,6 Mio.
3/11 235,6 Mio. 26,0 Mio.

(jk)