Menü

Reggie Fils-Aimé tritt als US-Chef von Nintendo ab

Seit 2006 war Reggie Fils-Aimé US-Chef des Spieleunternehmens Nintendo, nun setzt er sich zur Ruhe. Sein Nachfolger heißt Bowser.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 2 Beiträge
Reggie Fils-Aimé tritt als US-Chef von Nintendo ab

(Bild: Nintendo)

Reggie Fils-Aimé tritt als Präsident der US-Abteilung von Nintendo zurück. In einem Abschiedsvideo erklärt er den Schritt mit dem Wunsch, mehr Zeit mit seiner Familie verbringen zu können. "Ich verabschiede mich mit guter Laune und in guter Gesundheit", sagt Fils-Aimé in dem Clip, den Nintendo auf Twitter veröffentlicht hat. Er bedankt sich außerdem bei den Fans und der "Nintendo-Familie". Fils-Aimé bleibt noch bis zum 15. April Nintendo-US-Chef, er wird zu dem Zeitpunkt 58 Jahre alt sein.

Ein Nachfolger ist schon gefunden: Doug Bowser (ja, der heißt wirklich so), aktuell noch Marketing-Chef bei Nintendo of America, wird den CEO-Posten übernehmen. "Wir sind dankbar, dass Reggie das Unternehmen in guter Form und mit Rückenwind verlässt. Wir werden ihn zwar ganz sicher vermissen und wünschen ihm nur das Beste für den Ruhestand, freuen uns aber auch, dass wir einen so kompetenten Nachfolger für die Rolle gefunden haben", schreibt Nintedo-Präsident Shuntaro Furukawa in einer Pressemitteilung. "Doug Bowser wird zusammen mit dem restlichen Team für einen nahtlosen Übergang und weiteren Schwung für Nintendo sorgen."

Leicht wird es nicht, Reggie Fils-Aimé zu ersetzen. Der charismatische Nintendo-US-Chef war in der Öffentlichkeit außerordentlich bekannt und beliebt. Mit viel Humor und Selbstironie trat er immer wieder in Videos und Präsentationen auf und erlangte bei den Fans schnell Kultstatus. Unvergessen ist zum Beispiel sein Zitat "My body is ready", das er 2007 bei einer Präsentation von Wii Fit vom Stapel ließ. Fils-Aimé war nicht nur das Gesicht von Nintendo im Westen, sondern eine der bekanntesten Führungspersönlichkeiten in der Spielebranche überhaupt.

"Es war mir eine große Freude, mit Reggie zu arbeiten und vier Jahre lang bei Nintendo of America von ihm zu lernen", schreibt sein Nachfolger Doug Bowser in der Mitteilung. "Seid versichert, dass wir seine Arbeit weitermachen und unsere Marke weiterentwickeln werden." (dahe)