Menü

Regulierer bestätigt Mieterhöhung für die "letzte Meile"

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 11 Beiträge
Von

Die Bundesnetzagentur hat am Donnerstag die neuen Gebühren für den Zugang zur Teilnehmeranschlussleitung (TAL) endgültig bestätigt. Für den Zugang zur kompletten "letzten Meile" zwischen Hauptverteiler und Kunde werden ab dem 1. Juli 10,19 Euro statt bisher 10,08 pro Monat fällig. Im März hatte die Regulierungsbehörde diese leichte Erhöhung der TAL-Miete angekündigt. Nach Abschluss des vorgeschriebenen Konsultierungsverfahrens und einer Einspruchsfrist für die EU-Kommission kann der neue Tarif nun in Kraft treten.

Auf der in der Regel von der Telekom zum Teilnehmer verlegten Leitung können andere Netzbetreiber ihre Telefon- und Internetdienstleistungen in die Wohnungen ihrer Kunden bringen. Falls die Wettbewerber den Zugang zur TAL erst ab dem dem Verteilerkasten am Straßenrand (sogenannte Kabelverzweiger) benötigen, sinkt der monatliche Mietpreis von bisher 7,17 Euro auf 6,79 Euro. Zuletzt hatte die Regulierungsbehörde auch die Entgelte für den TAL-Zugang ab einem Schaltverteiler gesenkt. (vbr)