Menü

Release Candidate des Service Pack 1 für Windows 7 und Server 2008 R2 erhältlich

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 122 Beiträge

Nach der Beta-Version hat Microsoft mit dem Release Candidate (RC) nun eine weitere Vorabversion des Service Pack 1 für Windows 7 und Server 2008 R2 zum freien Download bereitgestellt. Zur Verfügung stehen zwei Komplettpakete (eines für sämtliche 32-Bit-, eines für alle 64-Bit-Varianten) sowie Tools, mit denen sich der RC über die Windows-Update-Funktion herunterladen lässt. Außerdem steht ein ISO-Abbild bereit, das alle Komplett-Pakete für x86, x64 sowie Itanium enthält. Erhältlich ist der RC in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Japanisch und Spanisch. Voraussetzung für den Download ist eine Gültigkeitsprüfung.

Der RC läuft bis zum 30. November 2011, ab dem 30. August 2011 soll Windows daran erinnern. Laut Microsoft lässt er sich deinstallieren, es ist aber wie bei jeder Vorabversion davon abzuraten, den RC auf einem Produktivsystem einzusetzen.

Das Service Pack 1 ist vor allem eine Sammlung von Patches, die über die Windows-Update-Funktion ohnehin bereits zur Verfügung steht. Neue Funktionen sind kaum enthalten, die bleiben offenbar dem nächsten Windows vorbehalten, das Gerüchten zufolge 2012 erscheinen soll. Ausnahmen sind zwei neue Funktionen, die aber nur in großen Netzwerkumgebungen und nur mit dem Server 2008 R2 eine Rolle spielen. RemoteFX erweitert die bisherigen Remote Desktop Services: Dank hardwarebeschleunigter 3D-Grafikausgabe und verbesserter Codecs soll sich der Einsatz von Audio, Video, Animationen wie Flash oder 3D-Anwendungen in einer Remote-Desktop-Session nun fast wie auf einem lokalen PC anfühlen. Unter Windows 7 muss dazu ebenfalls das SP1 installiert sein. Die zweite Neuerung heißt Dynamic Memory: Sie erlaubt das intelligente Zuweisen eines Hauptspeicherbereichs eines Windows Server 2008 R2 Hyper-V. Einem Gastsystem kann damit im laufenden Betrieb mehr oder weniger Speicher zugewiesen werden.

Übersichten über die enthaltenen Patches und die wenigen Neuerungen sind hier zu finden, eine FAQ steht ebenfalls bereit. Die finale Version des Service Pack 1 soll Anfang 2011 erscheinen. (axv)

Anzeige
Anzeige