Release Candidate von Silverlight 1.0 erschienen

Microsoft hat neue Vorabversionen seines Browser-Plug-in Silverlight herausgegeben, das mit Adobes Flash in Konkurrenz steht.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 198 Beiträge
Von

Microsoft hat die erste "Release Candidate" (RC) genannte Version seines Browser-Plug-in Silverlight 1.0 veröffentlicht. Das JavaScript-API des Flash-Konkurrenten ist damit komplett, schreibt Steffen Ritter, Designer Marketing Manager bei Microsoft Deutschland, in seinem Blog. Gegenüber der vor einem Vierteljahr erschienenen Beta 1 seien über 2000 Fehler ausgemerzt und wichtige neue Features integriert worden, was zu einer deutlich verbesserten Stabilität des Plug-in führe. Microsoft stehe damit unmittelbar vor der Veröffentlichung der endgültigen Version.

Aufgrund der Vielzahl der Änderungen in dem RC gegenüber der letzten Beta-Version laufen nicht mehr alle damit erstellten Silverlight-Anwendungen in dem neuen Plug-in. Entwickler, die schon mit der Beta gearbeitet haben, sollten daher die Liste der Breaking Changes zwischen den beiden Ausgaben beachten. Eine auf Client-Rechnern schon vorhandene Beta 1 braucht vor Installation des RC nicht entfernt zu werden; das erledigt das Setup automatisch.

Auch bei Silverlight 1.1 tut sich was: Die nächste Ausbaustufe des Plug-in soll neben JavaScript auch mit .NET-Sprachen programmierbar sein und sämtliche von WinForms-Anwendungen her bekannten Controls enthalten. Von dieser Ausgabe ist jetzt ein "Alpha Refresh" erschienen, der zwar in der eingebauten .NET-Runtime nicht viel Neues bringt, deren grafischer Kern aber gegen den des Silverlight-1.0-RC ausgetauscht wurde. (hos)