Menü

Release-Zyklus für Unix/Linux-Desktop KDE 3.5 gestartet

vorlesen Drucken Kommentare lesen 467 Beiträge

Die Entwickler des Unix/Linux-Desktops KDE haben sich entschieden, vor der grundlegenden Überarbeitung für Version 4 noch eine Zwischenversion einzuschieben. Während KDE 4 auf der Ende Juni freigegebenen neuen Version 4 der Bibliothek Qt von Trolltech aufsetzen soll, bauen die Entwickler nun in KDE 3.5 auf Basis der bisherigen Technik vor allem einige Verbesserungen ein. Eine Alpha-Version von KDE 3.5 ist nun freigegeben.

Eine Übersicht über die bereits erledigten, die in Arbeit befindlichen und die noch zu bewältigenden Aufgaben für KDE 3.5 bietet der Feature-Plan. Unter anderem sollen Änderungen an KHTML bewirken, dass der CSS-Kompatibilitätstest ACID 2 bestanden wird. Der Webbrowser Konqueror erhält beispielsweise deutliche Hinweise auf blockierte Popup-Windows; die Nutzung mehrerer Suchmaschinen soll möglich werden. Im Messenger Kopete wurde die Yahoo- und MSN-Unterstützung verbessert. Nach dem Einlegen von Wechselmedien kann der Nutzer künftig die daraufhin gewünschte Aktion auswählen; insgesamt soll sich die Oberfläche auch freundlicher gestalten.

Für KDE 3.5 soll nach den Release-Plänen im September noch eine Beta-Version erscheinen; ein offizieles Release-Datum geben die Entwickler bislang nicht an, hoffen aber, ohne eine zweite Beta-Version auszukommen. Die Alpha-Version von KDE 3.5 steht in einer englischsprachigen Fassung nur als Source-Code zur Verfügung; das Skript Konstruct hilft beim Bau einer eigenen KDE-Version. Um einen Eindruck von KDE 3.5 zu bekommen, gibt es eine Linux-Live-CD zum Booten und Arbeiten von CD mit KDE 3.5 Alpha. (jk)