Menü
CES

Removu K1: Video-Kamera mit 3-Achsenstabilisator

Die Video-Kamera K1 von Removu sieht aus wie ein Mikrofon, filmt aber 4K-Videos. Im Kopf sitzt ein 3-Achsen-Stabilisator, der die Kamera auch bei extremen Bewegungen ruhig hält.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 6 Beiträge
Removu K1: Video-Kamera mit 3-Achsenstabilisator

Die Removu K1, die nun auf der CES vorgestellt wurde, nimmt 4K-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde oder FullHD-Material mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde auf. Integriert sind Zeitlupe- und Zeitraffer-Funktion. Außerdem schießt sie 12 Megapixel-Fotos. Sie besitzt ein Weitwinkelobjektiv mit einer maximalen Blendenöffnung von f/2.8.

Removu K1 mit 3-Achsenstabilisator

Oberhalb des Griffs hat Removu einen 3-Achsenstabilisator angebracht, der die Kamera auch bei stärkeren Bewegungen ruhig hält. Verschiedene Modi beschränken die Ausgleichsbewegung auf Neigen oder Schwenken.

Die Kamera verfolgt Objekte und lässt sich im Selfie-Modus um 180 Grad rotieren. Außerdem kann man die Kamerabewegung über einen Joystick steuern, der an der Rückseite in Daumenhöhe angebracht ist.

Ein 1,5-Zoll-LCD-Display gibt Kontrolle über die Aufnahme. Der Akku soll vier Stunden Videoaufnahme ermöglichen. Geladen wird per USB-Kabel. Insgesamt wiegt die Kamera 340 Gramm.

Bisher ist das Gerät nicht im Handel erhältlich. In Deutschland soll die Kamera in diesem Jahr zu einem Preis von 449,90 Euro erscheinen. (akr)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige