Menü

Resident Evil 7 VR im Livestream mit HF-Messung: Wenn der Puls bis zum Hals schlägt

Heute wird gekreischt, und zwar im Dienste der Wissenschaft: c't-Redakteur Jan-Keno Janssen spielt live den zurzeit wohl intensivsten Virtual-Reality-Titel Resident Evil 7, gleichzeitig messen wir seine Herzfrequenz. Um 17 Uhr gehts los.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 147 Beiträge
Resident Evil 7 VR im Livestream mit HF-Messung: Wenn der Puls bis zum Hals schlägt
Anzeige
Resident Evil 7 (deutsch) (PS4)
Resident Evil 7 (deutsch) (PS4) ab € 14,39

In der Virtual-Reality-Szene gilt es zurzeit als Mutprobe, den Horror-Schocker Resident Evil 7 in VR zu spielen – in fast jedem Testbericht ist die Rede von der fast nervenzerfetzenden Intensität des Titels. Wir machen nach ausdrücklichem Leser-Wunsch den Live-Test und schicken c't-Redakteur Jan-Keno Janssen um 17 Uhr mit der Playstation VR ins Horrorhaus. Er hat den Titel zuvor noch nie gespielt und charakterisiert sich selbst als "überdurchschnittlich schreckhaft".

Natürlich ist das Live-Experiment (mit eingeblendeter Echtzeit-Herzfrequenz!) primär ein Jux; dennoch erhoffen wir uns auch ein paar ernsthafte Antworten: Unter anderem auf die Frage, ob Horror in Virtual Reality womöglich die Grenze von anregender Unterhaltung zum ernsthaften Panik-Auslöser überschreiten kann. Interessant außerdem: Wie lange hält es Jan-Keno Janssen unter der VR-Brille aus?

Resident Evil 7 live (aus Jugendschutzgründen ist ein YouTube-Log-in erforderlich), für Live-Kommentare auf den Video-Titel klicken

(mho)