Menü

Ressourcenfresser KDE?

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 461 Beiträge

Phoronix hat den Speicher- und Energieverbrauch der gängigen Linux-Desktops Gnome, KDE, LXDE und Xfce auf einem Netbook vom Typ Samsung NC10 (Atom N270, 2 GByte RAM, 32-GByte-SSD) untersucht. Dabei zeigte sich, dass KDE nicht nur deutlich mehr Speicher belegt, sondern auch mehr Energie verbraucht als die anderen Desktops.

Der belegte Speicher war unter allen Testbedingungen bei KDE 4.4.1 am höchsten und mit LXDE 0.5 am niedrigsten. Gnome 2.29.91 und Xfce 4.6.1 kommen auf mittlere Werte, wobei Xfce etwas weniger Speicher benötigt als Gnome. Bei Benutzung des Desktops (Starten des Desktop-eigenen Dateimanagers und Webbrowsers, Navigieren durch die Menüs und ähnliches) verbrauchte KDE 4 mit 14,1 Watt mehr Energie als Xfce (13,3 Watt), Gnome (13,1 Watt) und LXDE (12,9 Watt). Ohne Desktop-Aktivität lag die Stromaufnahme der Desktops gleichauf.

Desktop Speicher minimal Speicher bei Aktivität Stromaufnahme bei Aktivität
KDE 4.4.1 499 MByte 573 MByte 14,1 Watt
Gnome 2.29.91 381 MByte 439 MByte 13,1 Watt
Xfce 4.6.1 324 MByte 415 MByte 13,3 Watt
LXDE 0.5 293 MByte 338 MByte 12,9 Watt


Quelle: Phoronix

(odi)

Anzeige
Anzeige