Menü

Restrukturierungskosten drücken Yahoos Gewinn

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 14 Beiträge
Von

Die neue Yahoo-Chefin Marissa Mayer übernimmt ein Unternehmen im Stillstand – zumindest was die Geschäftszahlen angeht. Im zweiten Quartal stagnierte der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nahezu bei 1,2 Milliarden Dollar (1 Milliarde Euro). Der Nettogewinn bewegte sich mit 227 Millionen Dollar um 4 Prozent nach unten, wie Yahoo am späten Dienstag bekannt gab. Dabei sind 129 Millionen US-Dollar Restruktuierungskosten berücksichtigt, vor einem Jahr betrugen sie noch weniger als eine Million.

Umsatz- und Gewinnentwicklung der vergangenen fünf Quartale

Für den problembeladenen Internet-Dienstleister ist es eine gute Nachricht: Lange Zeit verlor das Unternehmen im wichtigen Werbegeschäft immer mehr an Boden gegenüber Google und Facebook. Erst Anfang dieses Jahres konnte der damals frisch angetretene Konzernchef Scott Thompson den Abwärtstrend stoppen. Doch Thompson musste schon bald darauf wegen eines geschönten Lebenslaufs gehen.

Am Dienstagmorgen übernahm die bisherige Google-Spitzenmanagerin Mayer das Ruder. Auch wenn die 37-Jährige nichts für das Abschneiden im zweiten Quartal konnte: Sie darf sich darüber freuen, dass Yahoo die Erwartungen der Analysten übertroffen hat. Das erleichtert ihr den Start in einen der härtesten Jobs der Internetwelt. Nachbörslich stieg die Yahoo-Aktie leicht.

Umsatz- und Gewinnentwicklung bei Yahoo
in US-Dollar
Quartal Umsatz Nettogewinn/
-verlust
4/96 8,9 Mio. -0,66 Mio.
1/97 10,7 Mio. -1,4 Mio.
2/97 14,3 Mio. -22,2 Mio.
3/97 18,7 Mio. 0,1 Mio.
4/97 26,6 Mio. -1,9 Mio.
1/98 30,6 Mio. 3,2 Mio.
2/98 44,9 Mio. -14,8 Mio.
3/98 66,3 Mio. 4,2 Mio.
4/98 76,4 Mio. 18,5 Mio.
1/99 86,1 Mio. 16,4 Mio.
2/99 115,2 Mio. -15,1 Mio.
3/99 155,1 Mio. 14,8 Mio.
4/99 201,1 Mio. 44,7 Mio.
1/00 228,5 Mio. 77,9 Mio.
2/00 270,1 Mio. 74,0 Mio.
3/00 295,5 Mio. 47,7 Mio.
4/00 310,9 Mio. -97,8 Mio.
1/01 180,2 Mio. -11,5 Mio.
2/01 182,2 Mio. -48,5 Mio.
3/01 166,1 Mio. -24,1 Mio.
4/01 188,9 Mio. -8,7 Mio.
1/02 192,7 Mio. -53,6 Mio.
2/02 225,8 Mio. 21,4 Mio.
3/02 248,8 Mio. 28,9 Mio.
4/02 285,8 Mio. 46,2 Mio.
1/03 282,9 Mio. 46,7 Mio.
2/03 321,4 Mio. 50,8 Mio.
3/03 356,8 Mio. 65,3 Mio.
4/03 511,3 Mio. 75,02 Mio.
1/04 758,0 Mio. 101,00 Mio.
2/04 832,3 Mio.
(609 Mio. ohne TAC)
112,5 Mio.
3/04 906,7 Mio.
(655 Mio. ohne TAC)
253,3 Mio.
4/04 1077,7 Mio.
(785 Mio. ohne TAC)
372,5 Mio.
1/05 1173,7 Mio.
(821 Mio. ohne TAC)
204,6 Mio.
2/05 1253 Mio.
(875 Mio. ohne TAC)
192 Mio.
3/05 1329 Mio.
(932 Mio. ohne TAC)
253,8 Mio.
4/05 1501 Mio.
(1068 Mio. ohne TAC)
683 Mio.
1/06 1567 Mio.
(1088 Mio. ohne TAC)
159,9 Mio.
2/06 1576 Mio.
(1123 Mio. ohne TAC)
164 Mio.
3/06 1580 Mio.
(1121 Mio. ohne TAC)
158 Mio.
4/06 1702 Mio.
(1228 Mio. ohne TAC)
269 Mio.
1/07 1672 Mio.
(1183 Mio. ohne TAC)
142 Mio.
2/07 1698 Mio.
(1244 Mio. ohne TAC)
161 Mio.
3/07 1768 Mio.
(1283 Mio. ohne TAC)
151 Mio.
4/07 1832 Mio.
(1403 Mio. ohne TAC)
206 Mio.
1/08 1817 Mio.
(1352 Mio. ohne TAC)
542 Mio.
2/08 1798 Mio.
(1346 Mio. ohne TAC)
131 Mio.
3/08 1787 Mio.
(1325 Mio. ohne TAC)
54 Mio.
4/08 1806 Mio.
(1375 Mio. ohne TAC)
-303 Mio.
1/09 1580 Mio.
(1156 Mio. ohne TAC)
118 Mio.
2/09 1571 Mio.
(1136 Mio. ohne TAC)
131 Mio.
3/09 1575 Mio.
(1131 Mio. ohne TAC)
186 Mio.
4/09 1732 Mio.
(1258 Mio. ohne TAC)
153 Mio.
1/10 1597 Mio.
(1130 Mio. ohne TAC)
310 Mio.
2/10 1601 Mio.
(1128 Mio. ohne TAC)
216 Mio.
3/10 1601 Mio.
(1125 Mio. ohne TAC)
396 Mio.
4/10 1525 Mio.
(1205 Mio. ohne TAC)
312 Mio.
1/11 1214 Mio. 223 Mio.
2/11 1229 Mio.
(1076 Mio. ohne TAC)
238 Mio.
3/11 1216 Mio.
(1072 Mio. ohne TAC)
293 Mio.
4/11 1324 Mio.
(1169 Mio. ohne TAC)
296 Mio.
1/12 1221 Mio.
(1077 Mio. ohne TAC)
286 Mio.
2/12 1218 Miio.
(1081 Mio. ohne TAC)
228 Mio.
TAC (Traffic Acquisition Costs): Die an Partnerunternehmen weitergereichten Umsätze.

(anw)