Retro-Adventure: Thimbleweed Park für 20 Euro verfügbar

Ron Gilbert schwelgt in Adventure-Nostalgie: Thimbleweed Park, das jüngste Werk des Monkey-Island-Schöpfers, ist für PC, Mac, Linux und Xbox One verfügbar.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 34 Beiträge
Retro-Adventure: Thimbleweed Park für 20 Euro verfügbar
Von
  • Daniel Herbig

Die späten 80er- und frühen 90er-Jahre gelten als die Blütezeit der Point-and-Click-Adventures. Es war auch die Zeit von Ron Gilbert, dem Schöpfer der Monkey-Island-Reihe. MIt dem Entwicklerstudio Terrible Toybox hat Gilbert jetzt Thimbleweed Park veröffentlicht: Ein klassisches Adventure-Spiel, das den Geist der alten Meister einfangen, sich aber deutlich zugänglicher spielen soll. Thimbleweed Park ist seit dem 30. März für PC, Mac, Linux und Xbox One verfügbar. Versionen für iOS und Android sollen folgen. Das Spiel kostet 20 Euro.

In Thimbleweed Park steuert man fünf verschiedene Charaktere, um zumindest vordergründig einen Mord aufzuklären - natürlich steckt hinter der Leiche im Fluss aber mehr, als man zu Beginn erwarten würde. Das Point-and-Click-Adventure ist vollgestopft mit Anspielungen und Zitaten aus den Klassikern wie Maniac Mansion oder The Secret of Monkey Island. Atmosphärisch ist Thimbleweed Park aber merklich düsterer als diese jahrezehntealten Wegbereiter.

(Quelle: Terrible Toybox)

Von der Fachpresse wird Thimbleweed Park gut aufgenommen: Auf Metacritic hält das Adventure-Spiel basierend auf 30 Tests eine Durchschnitts-Wertung von 85/100, die Nutzer vergeben einen ähnlich guten Score. Wir hatten schon vor einigen Wochen die Möglichkeit, eine Testversion anzuspielen. Trotz der etwas angestaubten Steuerung per Aktionsverben zieht Thimbleweed Park den Spieler in seinen Bann, so unser Zwischenfazit. Ein Test des fertigen Spiels erscheint in c't-Ausgabe 9. (dahe)