Menü

Retro-Computer: C64 Mini erscheint mit 64 Spielen am 29. März für 80 Euro

In den 80ern ein Klassiker und bald wieder auf dem Markt: Ein geschrumpfter Nachbau mit modernem Innenleben und 64 Spielen sollt als TheC64 Mini Ende März in den Handel kommen.

Retro-Computer: C64 Mini erscheint am 29. März für 80 Euro

(Bild: TheC64-Mini-Website )

Der C64 Mini soll ab dem 29. März 2018 für 80 Euro erhältlich sein, hat Koch Media mitgeteilt. Der TheC64 Mini, offiziell als "THEC64® Mini" bezeichnet, ist ein geschrumpftes Remake des zwischen 1982 und 1994 produzierten Klassikers Commodore 64. Die Mini-Ausgabe lässt sich über moderne Schnittstellen direkt an Fernsehgeräte anschließen und kommt mit 64 vorinstallierten Spielen. Diese listet der Entwickler Retro Games auf der TheC64-Mini-Website auf. Dort finden sich auch öffentlich einsehbare Spielbeschreibungen, Screenshots, Informationen über die Tastenbelegung und Steuerung sowie Gameplay-Tipps.

Dabei sind etwa California Games, Speedball 2 Brutal Deluxe, Paradroid, Impossible Mission, Winter Games, Pitstop II World Games, Creatures und Boulder Dash. Allerdings fehlen noch eine ganze Menge Klassiker, etwa Zak McKracken, Maniac Mansion, Pirates! und Turrican II. Dafür ist wiederum das Speichern von Spielständen auch in Titeln möglich, die dies im Original nie unterstützten.

Der offiziell lizenzierte TheC64 Mini ist rund 50 Prozent kleiner als das Original, sieht aber sonst genau so aus. Ausgeliefert wird der TheC64 Mini mit einem Joystick, der dem Competition Pro ähnelt, aber mehr Tasten bietet. Die Tastatur ist lediglich ein optisches Gimmick – allerdings lässt sich eine herkömmliche Tastatur über einen der beiden USB-Ports anschließen. Damit wäre der TheC64 Mini laut Hersteller auch "als voll funktionsfähiger Heimcomputer mit C64 BASIC" tauglich. Über USB-Sticks lassen sich etwa Software-Updates einspielen – ob das auch für zusätzliche Spiele gilt, ist unklar.

Frontalansicht

(Bild: Retro Games)

Im Lieferumfang enthalten ist außerdem ein HDMI-Kabel – der TheC64 Mini gibt darüber Bilder in 720p-Auflösung (1280 × 720 Pixel) an Monitore oder Fernseher aus. Nach Herstellerangaben rendert das Gerät die Spiele im originalen 4:3-Bildformat und bietet einen US-amerikanischen und europäischen Display-Modus. Vorbestellen ließ sich der TheC64 Mini bereits seit Oktober 2017, er war innerhalb kurzer Zeit ausverkauft.

Lesen Sie dazu auch:

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige