Menü
Update

Revolte bei Reddit: Nutzerprotest gegen Kündigung einer Mitarbeiterin

Unzählige Bereiche der Social-News-Plattform Reddit sind derzeit nicht zugänglich, weil sie von den Moderatoren für die Allgemeinheit gesperrt wurden. Sie protestieren gegen die Kündigung einer beliebten Mitarbeiterin und schon länger empfundene Probleme.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 102 Beiträge

An vielen Stellen von Reddit erwartet Nutzer lediglich ein abweisendes Schild.

(Bild: Screenshot)

Die Betreiber der Social-News-Plattform Reddit haben mit der plötzlichen Kündigung einer überaus beliebten Mitarbeiterin den Zorn ihrer Nutzer auf sich gezogen. Als Zeichen ihres Protests stellen derzeit immer mehr Moderatoren ihre Bereiche, die thematisch gegliederten sogenannten Subreddits, auf den Status privat. Dadurch sind sie für die allermeisten Nutzer nicht mehr erreichbar.

Angefangen hatte der Subreddit /r/IAmA, auf dem die beliebten Fragerunden "Ask me Anything" mit Prominenten oder interessanten Persönlichkeiten durchgeführt werden. Der verantwortliche Moderator "karmanaut" begründete dort den Schritt und motivierte damit viele Nachahmer.

In seinem Beitrag schreibt "karmanaut", dass völlig unerwartet Victoria Taylor entlassen worden war, die bei den Fragerunden "unverzichtbare" Dienste geleistet habe. Sie hatte vor allem Prominenten die Funktionsweise von Reddit erklärt und gleichzeitig sichergestellt, dass die auch tatsächlich selbst antworten und nicht etwa deren Presseabteilung.

Moderatoren anderer Subreddits stellten ihre Bereiche danach aus Solidarität ebenfalls auf privat, unter anderem auch, weil ihnen ohne Taylor die Kontaktperson für anstehende Fragerunden fehlte. Inzwischen sind weite Teile von Reddit nicht mehr erreichbar, weil besonders beliebte Subreddits wie /r/askreddit, /r/europe, /r/funny, /r/gaming oder /r/movies sich dem Schritt angeschlossen haben.

In verschiedenen Einträgen versichern Moderatoren und Nutzer immer wieder, dass sich der Protest nicht allein gegen die Kündigung Taylors richte. Schon seit längerem gebe es das Gefühl, dass die Betreiber von Reddit die viele Arbeit der unbezahlten Nutzer nicht wertschätzten.

Die Moderatoren der fast 10.000 aktiven Subreddits hielten die Plattform am laufen, vermissen demnach aber eine angemessene Kommunikation mit den Administratoren. Gleichzeitig sei die Technik teilweise so veraltet, dass die Mehrheit der Moderatoren auf externe Tools zurückgreife. Für Reddit äußerte sich Mitgründer Alexis Ohanian und versprach eine Verbesserung der internen Kommunikation. Den Protest wollte er aber mit etwas Popcorn beobachten.

[Update 03.07.2015 – 13:30 Uhr] Zu den Gründen für die Entlassung Taylors gibt es bislang keine Angaben von Reddit oder ihr selbst. (mho)