Richard Branson plant iPad-Magazin

Neben Rupert Murdochs "The Daily" soll mit "Project" ein weiteres größeres journalistisches Vorhaben auf Apples Tablet landen. Initiator: der britische Milliardär, Virgin-Gründer und Weltraum-Tourismus-Unternehmer Richard Branson.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 27 Beiträge
Von
  • Ben Schwan

Richard Branson, bekannt als Gründer des Musiklabels "Virgin", diverser Fluggesellschaften, einer Weltraum-Tourismus-Firma und zahlreicher weiterer Firmen, will zum iPad-Verleger werden. Medienberichten zufolge soll eine nur für Apples Tablet entwickelte digitale Zeitschrift namens Project am nächsten Dienstag vorgestellt werden. Geplant seien Beiträge zu internationaler Kultur, Wirtschaft und Reisen, meldet die Financial Times.

Project wäre bereits das zweite größere journalistische iPad-Vorhaben, das in den letzten Wochen bekannt wurde. Bransons australischer Milliardärskollege Rupert Murdoch plant laut Medienberichten den baldigen Start einer nur auf dem Apple-Tablet erscheinenden Zeitung namens The Daily. Sie soll mit 100 Journalisten besetzt werden, die Originalinhalte produzieren. Allerdings gibt es auch Zweifel, ob sich die Investition, die im zweistelligen Millionenbereich liegen könnte, rechnen wird: Noch gibt es vor allem iPad-Versionen von Printtiteln, nicht aber eigens für das Medium produzierte Magazine und Zeitungen.

Dass The Daily kommt macht auch ein Markenantrag deutlich, den eine französische Mac-Seite mittlerweile ausgegraben hat. Darin ist sogar ein mögliches iPad-Icon enthalten. Apple soll die Murdoch-Firma News Corporation technisch unterstützen und die Einführung einer Abo-Abrechnung für das iPad planen. (bsc)