Menü

RoboCup German Open: So viele Teams wie nie zuvor

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 10 Beiträge

Beim diesjährigen Roboterturnier RoboCup German Open, das vom 26. bis 28. April in Magdeburg ausgetragen wird, hat die Zahl der teilnehmenden Teams insbesondere im Juniorbereich erneut zugenommen. Insgesamt hätten sich 378 Teams für den Nachwuchswettbewerb RoboCup Junior angemeldet, das seien 17 Prozent mehr als im vergangenen Jahr, melden die Veranstalter. Während die Teilnehmer beim vorigen Turnier noch von 71 Schulen oder Initiativen kamen, sind es diesmal 85. "Wir freuen uns natürlich über diesen Zuwachs, insbesondere vor dem Hintergrund, dass diese Steigerung nicht durch teure PR-Aktionen erfolgt, sondern ausschließlich über Mundpropaganda", sagt Chefkoordinator Ansgar Bredenfeld.

Teilnehmer am RoboCup Junior Soccer

(Bild: RoboCup German Open)

Die Juniorteams müssen sich jedoch zunächst bei vier regionalen Wettkämpfen in Vöhringen, St. Augustin, Hannover und Berlin, die am 23. Februar beginnen, für die Teilnahme am Magdeburger Turnier qualifizieren. Anders als in den Vorjahren ist diesmal schon vorab bekannt, wie viele Teams es schaffen können: in der Disziplin Dance sind das 80 Prozent, bei Rescue A 30 Prozent, Rescue B 60 Prozent, Soccer A 60 Prozent und Soccer B 100 Prozent der Teams. Erstmals soll auch für den Einsteigerwettbewerb Soccer 1vs1, bei dem pro Team lediglich ein Roboter spielt, ein deutscher Meister ermittelt werden.

Während am Juniorwettbewerb nur deutsche Teams teilnehmen können, steht der Majorwettbewerb für Erwachsene auch internationalen Teilnehmern offen. Mit 54 Teams aus 16 Ländern ist das diesjährige Turnier so vielfältig besetzt wie nie zuvor. Erstmals haben sich Teilnehmer aus China, Indonesien und Japan angemeldet. Der Wettbewerb soll in sieben Disziplinen ausgetragen werden: Standard Platform League, Humanoid League (Kid Size), Rescue Robot League, @Home League, 3D Soccer Simulation League, Logistics League, RoboCup@Work (Demonstration). Die drei Ursprungsligen (2D Soccer Simulation, Small Size, Middle Size), mit denen der RoboCup im Jahr 1997 angefangen hatte, sind, wie schon im Vorjahr, nicht mehr dabei. Insgesamt rechnen die Veranstalter mit etwa 1000 Teilnehmern. (mho)

Anzeige
Anzeige