Menü

Roboterschwarm sperrt Autobahn-Baustellen

vorlesen Drucken Kommentare lesen 227 Beiträge

Schwärme autonomer Roboter könnten schon bald Baustellen auf Autobahnen und Schnellstraßen als mobile Sperren absichern. Nach einem Bericht des britischen Wissenschaftsmagazins New Scientist haben Wissenschaftler der University of Nebraska in Lincoln solche Systeme bereits auf Teststrecken eingesetzt.

Die Roboter, an denen Shane Farritor und Kollegen bereits seit mehreren Jahren arbeiten, sehen im wesentlichen aus, wie die Zylinder, die bislang von Hand zur Fahrbahnabsperrung gesetzt werden; nur dass diese Modelle von zwei Elektromotoren angetrieben werden. In einem Kontrollfahrzeug positioniert ein menschlicher Bediener die Roboter zunächst auf dem Bildschirm des Computers. Ein "Schäfer", der mit einem GPS-Empfänger ausgestattet ist, lenkt den Schwarm der anderen Roboter dann an die richtige Stelle.

Zur Zeit kostet ein einzelner Prototyp allerdings noch rund 700 US-Dollar. Die Wissenschaftler sind aber optimistisch, diese Kosten auf rund 200 US-Dollar drücken zu können. (wst)