Menü

Robotikwochenende mit c't-Bot

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 20 Beiträge

Der c't-Bot dreht auf der Stelle, kann Gegenstände transportieren und per WLAN kommunizieren.

Der Freundeskreis der Fakultät für Informatik der Universität Karlsruhe veranstaltet am 2. Adventswochenende – genauer vom 7. bis zum 9. Dezember – einen Workshop, bei dem Studenten und Ehemalige sich mit Robotern aus dem c't-Projekt c't-Bot beschäftigen können. Eine Gruppe soll mehrere Roboter selbst zusammenlöten und montieren, eine andere widmet sich der Programmierung. Schon ohne fertige Hardware soll letztere die Programme vorab im Simulator c't-Sim testen. Neben Robotik gibt es auch Vorträge zum Thema Unternehmensgründung.

Mit dem c't-Bot hat c't vor mittlerweile fast zwei Jahren einen kleinen Roboter zum Selberbauen und vorallem -programieren vorgestellt. Eine ganze Reihe von c't-Artikeln beschreibt nicht nur den Aufbau der Roboter sondern auch ihre Programmierung. Wem es rein um die Programmierung geht, kann dank des Simulators c't-Sim auch ganz ohne Hardware mitspielen. Immer wieder erreichen die Redaktion Berichte vom Einsatz der c't-Bots und ihre virtuellen Gefährten im Lehrbetrieb an Unis. Die Pflege des Open-Source-Codes hat c't mittlerweile weitgehend an die Entwicklergemeinde übertragen. Diskutiert wird über den c't-Bot sowohl im Online-Forum als auch auf einer Mailingliste. (bbe)

Anzeige
Anzeige