Menü

Robuster Speicher-Stick

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 96 Beiträge

Die Managed-Memory Tokens der NFX-Baureihe sind laut Hersteller Datakey Electronics voll vergossen und deshalb unempfindlich gegen Nässe, Schmutz und starke mechanische Beanspruchung. Das redundant ausgelegte Kontaktsystem soll 50.000 Steckzyklen verkraften, während die aktuelle USB-2.0-Spezifikation lediglich 1500 Steckzyklen vorschreibt. Die NFX-Sticks haben allerdings keine integrierte USB-Schnittstelle, sondern ein Serial Peripheral Interface. Dieses SPI ist bei vielen Embedded-Prozessoren vorhanden. Laut Datakey lässt sich die NFX-Schnittstelle aber mit einer preiswerten Wandlerschaltung an den USB anbinden. Die NFX-Sticks sollen zwischen 128 MByte und 1 GByte Daten speichern. (ciw)