Menü

Root für Nexus-Geräte mit Android 5.0

Wenige Tage nach Veröffentlichung von Android 5 für das Nexus 4, 5, 7, 9 und 10 hat der Android-Entwickler Chainfire einen Root durchgeführt und stellt die nötigen Images zum Download bereit.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 94 Beiträge

(Bild: Google)

Von
Anzeige
Google Nexus 5, 16GB, schwarz
Google Nexus 5, 16GB, schwarz ab € 129,90

Der Android-Entwickler Chainfire hat Images bereitgestellt, mit denen sich die Nexus-Geräte unter Android 5.0 rooten lassen, wie er auf Google+ bekannt gab. Die etwa 10 MByte großen Zip-Dateien enthalten ein Image, das den Root durchführt und das Tool SuperSU installiert sowie Script-Dateien für Linux, Mac OS und Windows, um das Image auf ein per USB angeschlossenes Nexus-Gerät zu spielen. Das Gerät muss sich dafür im Fastboot-Modus befinden.

Google hatte erst vor einigen Tagen Factory-Images von Android 5.0 für die Smartphones Nexus 5 und inzwischen auch Nexus 4 sowie die Tablets Nexus 7 (2012/2013 WiFi), Nexus 9 und Nexus 10 veröffentlicht und die OTA-Updates gestartet. Updates für die 3G/4G-Versionen des Nexus 7 fehlen noch.

Vor einiger Zeit hatte Chainfire beschrieben, dass Android 5 das Rooten erschwere, jedenfalls auf Geräten mit gesperrtem Bootloader. Die aktuellen Roots sind dazu kein Widerspruch, da sie genau über einen ungesperrten Bootloader funktionieren. Schon für die Beta-Versionen von Android 5 und die Vorabversion Android L hatte er Rooting-Images für die Nexus-Geräte bereitgestellt. (jow)