Menü

Rosa Riese streitet erneut um Magenta [Update]

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 249 Beiträge

Die Deutsche Telekom hat die Macher des US-amerikanischen Blog-Netzwerks Weblogs Inc. aufgefordert, doch bitte auf die Verwendung der Farbe Magenta im Zusammenhang mit der Nachrichtenseite engadget-mobile.com zu verzichten [Update:Die Magenta-Einfärbung des "t" im Logo "engadget-mobile" haben die Betreiber der Site als Reaktion auf die Aufforderung der Telekom hinzugefügt]. Das Unternehmen stört sich vor allem daran, dass die Zeichenfolge "mobile" im Logo farblich so gestaltet ist, dass es zu Verwechselungen mit der Telekom-Mobilfunkmarke T-Mobile kommen könnte. Auf engadget-mobile berichten Blogger über neue Produkte und Dienstleistungen aus der Welt der Mobilgeräte.

In einem zweiseitigen Brief der Telekom an Weblogs heißt es: "Wir gehen davon aus, dass es im beiderseitigen Interesse sein dürfte, dafür Sorge zu tragen, dass die unterschiedlichen Dienstleistungen beider Unternehmen deutlich voneinander getrennt bleiben und dass Kunden nicht durch den Gedanken verwirrt werden könnten, es bestünden Geschäftsbeziehungen zwischen Weblogs und der Deutschen Telekom oder ihrer Tochter T-Mobile." Weblogs wird nachfolgend aufgefordert, die Farbe Magenta aus dem Logo zu entfernen und auch künftig von der Verwendung der Farbe abzusehen.

Ob Weblogs der Aufforderung nachkommen wird, ist bislang ebenso wenig bekannt wie das Verhalten des Telekom-Konzerns im Falle einer Weigerung. Die Macher von Weblogs echauffieren sich jedenfalls darüber, überhaupt mit einem solchen Anliegen konfrontiert zu sein. Die Telekom hingegen ist bekannt dafür, Schutzansprüche für den im Jahr 1995 als "konturlose Farbmarke" eingetragenen Rot-Ton notfalls auch juristisch durchzusetzen. So untersagte der Bundesgerichtshof etwa Mobilcom im Jahr 2003, eine Werbeanzeige mit magentafarbenen Buchstaben zu gestalten. (pmz)

Anzeige
Anzeige